SCHLOSSMACHER + JUNGK DIPL. ING. ARCHITEKTEN BDA

ÜBER UNS / START  PROJEKTE AKTUELLES  KONTAKT  IMPRESSUM


JOHANNISKIRCHE PLÖN

Die ursprünglich vollständig als Fachwerkkonstruktion erbaute kleine Hallenkirche wurde auf Veranlassung des Plöner Herzogs Hans-Adolf von Schleswig-Holstein-Sonderburg für die Bediensteten und Handwerker am herzoglichen Hof im Zusammenhang mit der Plöner Neustadt 1685 errichtet. Der Glockenturm wurde erst später ergänzt.

1861 wurde die Kirche neugotisch überformt.

Nach Bestandsaufnahme und Sanierungsgutachten erfolgte die Grundsanierung der Kirche in zwei Bauabschnitten ab August 2009. Im September 2010 wurde die Kirche feierlich wieder eröffnet.

Neben umfangreichen Restaurierungsarbeiten am Dachstuhl, der Balkenlage und den Fachwerkaußenwänden wurde ein erheblich verbesserter Wärmeschutz hergestellt und mit dem Einbau einer Erdwärmepumpe mit Pufferspeicher und Sitzbankeizkörpern Neuland betreten.

Im Außenbereich des Chores konnte die Grabplatte "Christian Gottlieb" (schwarzer Trompeter) nach Demontage, restauratorischer Bearbeitung und Instandsetzung der Oberflächen auf einem neuen Stahlunterbau oberhalb der Spritzwasserzone remontiert werden (Restaurator Hooss, Stockelsdorf).

Heute zeigt sich die Johanniskirche trotz der umfangreichen Eingriffe in die gesamte Bausubstanz im Wesentlichen unverändert gegenüber dem Zustand vor der Sanierung.

Vollständiger Sanierungsbericht als PDF

 

WEITER